Zurück zum Hauptmenü

Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.
Weiter einkaufen..
Mit Liebe ausgewählt. Plastikfrei verpackt. Klimaneutral versendet.

Dieses herzerwärmende Buch spendet Kindern Mut und zeigt, dass jeder Hautton schön ist, dass du schön bist.

Sulwe kam mitternachtsfarben zur Welt. Sie ist dunkler als alle in ihrer Familie. Sie ist dunkler als alle in ihrer Schule - und versucht alles, um anders auszusehen. Doch dann begibt sie sich auf eine magische Reise mit den beiden Schwestern Tag und Nacht und lernt, ihre Schönheit zu schätzen.

Basierend auf ihrer persönlichen Geschichte hat die oscarprämierte Autorin Lupita Nyong'o eine neue Heldin für Kinder wie Sulwe geschaffen, die zeigt, wie wertvoll Selbstakzeptanz ist. Dabei kritisiert sie kindgerecht und liebevoll Colorism, die gesellschaftliche Präferenz für Menschen mit helleren Hauttönen.

Über die Autorin

Lupita Nyong'o ist kenianisch-mexikanische Schauspielerin und Autorin. Sie ist bekannt aus Filmen wie Queen of Katwe, Black Panther, und Us. Für ihre Rolle als Patsey in 12 Years a Slave gewann Nyong'o als erste afrikanische Schauspielerin, die auch zugleich Schwarz ist, einen Oscar. Ihr Kinderbuch Sulwe war New York Times Bestseller, gewann den NAACP Image Award, den Coretta Scott King Award und hat sogar eine eigene Netflix-Folge in der Serie Bookmarks erhalten.

Über die Übersetzerin

Prof. Dr. Maureen Maisha Auma ist Erziehungswissenschaftlerin und Geschlechterforscherin. Seit 1993 ist sie aktiv bei der Schwarzen feministischen Selbstorganisation Generation Adefra, Schwarze Frauen* in Deutschland. Seit April 2008 ist sie Professorin für Kindheit und Differenz (Diversity Studies) an der Hochschule Magdeburg-Stendal. Zwischen 2014 und 2019 war sie Gastprofessorin an der Humboldt-Universität zu Berlin, am Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien. Prof. Auma ist zur Zeit Gastprofessorin am Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der TU Berlin. Gemeinsam mit Peggy Piesche und Katja Kinder hat sie den Berliner Konsultationsprozess „Die Diskriminierungssituation und die soziale Resilienz von Menschen afrikanischer Herkunft in Berlin sichtbar machen“ 2018 durchgeführt. Sie lebt in Berlin.