Zurück zum Hauptmenü

Warenkorb

Dein Warenkorb ist im Moment leer.
Weiter einkaufen..
Mit Liebe ausgewählt. Plastikfrei verpackt. Klimaneutral versendet.

Strickgut

Strickgut - Strickproduktion in Deutschland

Was war die Idee von Strickgut? Eine Kinderkollektion, die man mit gutem Gefühl kaufen kann! Verarbeitung von reinen Naturfasern, Kollektionsentwicklung und -produktion in Deutschland, umweltbewusste Produktion und faire Preise.

Die drei Gründer von Strickgut (Eltern von zusammen 8 Kindern) lernten sich bereits im Studium der Textil-und Bekleidungstechnik kennen und setzten 2012 endlich ihren Traum von einem eigenem Label um.

Die Strickprodukte von Strickgut zeichnen sich aus durch ihren ausgesprochen hohen Tragekomfort. Es werden ausschließlich reine Naturfasern verarbeitet, die frei sind von jeglichen umstrittenen Chemikalien und den Anforderungen des ÖkoTexStandards entsprechen.

Strickgut bezieht zu 100% zertifizierte und umweltfreundliche Energie vom Stromlieferant LichtBlick. 

Wolle ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff. Wolle ist biologisch abbaubar und gewährleistet ganz ohne chemische Zusätze ihre Funktionalität, da diese in der Faser enthalten ist. Die Schafe können bis zu zwei Mal im Jahr geschoren werden. Da Wollprodukte aufgrund ihrer selbstreinigenden Funktion seltener gewaschen werden müssen, zahlt auch dies auf die Umwelt ein.

Doch es gibt auch negative Aspekte bei der Merinowolle. Merinoschafe werden weltweit in zahlreichen Ländern gezüchtet. Insbesondere der australischen Wollindustrie wird vorgeworfen, die Tiere einer schmerzhaften Behandlung zu unterziehen, das sogenannte Mulesing, welches einem Parasitenbefall vorbeugen soll.

Viele Hersteller von Merinobekleidung wenden sich gegen diese umstrittene Praktik, indem sie ausschließlich Merinowolle von zertifizierten Lieferanten kaufen, in denen kein Mulesing angewendet wird, so auch Strickgut.